Logo Stalburg Theater
Foto: STOFFEL 2024: LOW500

STOFFEL 2024: LOW500

Im Günthersburgpark

LOW500 ist der Name des Künstlerkonglomerats in dessen Zentrum die drei Musiker Sascha Beck (Gitarre/Gesang), Vinzent Spielmann (Bass) und Roman Nawrowski (Drums) ihre Songs komponieren und im eigenen Studio produzieren. Umgeben sind die drei von wechselnden Wingmen wie Jean Geiler, Nikolas Quehl, York Bandow und Wojo van Brouwer, sozusagen im polyamourösen Zusammenspiel, ohne die der Sound von LOW500 nicht denkbar wäre.

Dieser schafft es unverschämterweise, radikale Naivität und Welterfahrung zu vereinen und winkt Fans von großem Songwriting und progressivem Mindset in freundlicher Verrücktheit heran. Vielseitigkeit als Trademark, spontan, kaputt und trotzdem Chef, das ist die große Stärke von LOW500, die nach ihrem Debüt „High Commissioner“ nun mit „Jungle Concrete“ endlich ein Folgealbum veröffentlichen.

Es gibt glücklicherweise wenig Vorhersehbares, denn egal ob live oder während „Jungle Concrete“, wann immer man auf LOW500 trifft, ist der Augenblick entscheidend und die jeweilige, dann vorgefundene Konstellation gibt die Richtung des nächsten Momentes vor.

Vereint in glaubhafter Wildheit nehmen LOW500 uns an die Hand und führen uns mit jedem Song durch vertraute und unbekannte Soundscapes und liefern immer eines: Die ganze Packung. Liebe. Gewalt. Trauer. Hoffnung.

Link
https://www.low500.de/