Logo Stalburg Theater
Foto: STOFFEL 2024: Herl liest...

STOFFEL 2024: Herl liest...

…von Fremdnudeln, Bettpfannen und dem Heiligen Mumpitz

Eigentlich müsste er’s ja so langsam können. Denn seit dem 9. Oktober 2012 schreibt Michael Herl jeden Dienstag eine Kolumne in der Frankfurter Rundschau. Bis heute sind das rund 600 Stück. Für eine benötigt er laut eigenen Angaben im Schnitt etwa drei Stunden. Umgerechnet bedeutet dies, dass der Herl 75 Tage lang rund um die Uhr Kolumnen schrieb. Dass das etwas mit jemandem macht, wissen jene, die den Herl näher kennen. Was genau, können Sie heute erleben. Da sitzt er nämlich in voller Fülle auf der STOFFEL-Bühne und liest alle seine Kolumnen vor. Äh, fast alle. Also einige. Die eine oder andere halt. Da müsste doch an für sich auch so manche gelungene dabei sein. Denn geübt hat er ja nun genug. Eigentlich.