WIENER BLUT – Die wahrscheinlich kleinste Operette der Welt

Ingrid El Sigai, Monica Ries, Markus Neumeyer

Frei nach Victor León, Leo Stein, Adolf Müller und natürlich Johann Strauß hat sich das Stalburg Theater an einen Klassiker gewagt.

Im Wien des Wiener Kongresses tummeln sich Balduin und Gabriele Graf und Gräfin Zedlau, die Tänzerin Franziska Cagliari, die Probiermamsell Pepi Pleiniger, der Fürst Ypsheim-Gindelbach und der Kammerdiener Joseph auf der Bühne des Stalburg Theaters. Irrungen und Wirrungen rund um die Liebe, jeder und jede mit jedem und jeder. Gespielt und gesungen von Ingrid el Sigai, Monica Ries und Markus Neumeyer. 6 durch 3 im ¾-Takt. Drei Künstler spielen dreist und keck, frech und neu ein Stück mit Musik und Gesang über das ewig gleiche Thema und natürlich mit einem großen Happy End. Und dann heißt es...voller Kraft...du erhebst...du belebst... unser"n Mut.....Wiener Blut.

Originalverlag: Josef Weinberger 
Bühnenvertrieb: MUSIK UND BÜHNE, Wiesbaden

Premiere am 11. Jänner 2007