Schuberts Winterreise. Ein Stalking.

Mit Monica Ries. Am Flügel: Hilko Dumno. Regie: Birgitta Linde

Schuberts Winterreise ist einer der beliebtesten Liederzyklen der Romantik, Garantie für eine wunderbare Depression, wenn einem danach ist - Mitleid mit dem  liebeskranken Wanderer inbegriffen. 

Wir allerdings haben einen zweiten Blick auf  das Werk geworfen und behaupten: Der Wanderer ist ein  Stalker! Er ist  keinesfalls der Schmerzensmann, der mitsamt seinem Liebeskummer diskret in der Unbehaustheit der Eislandschaft verschwindet, sondern ein pathologisch Gestörter, der obsessiv dem Objekt seiner Liebe nachstellt!

Unser Wanderer (Monica Ries) ist darüberhinaus weiblich – das bedeutet: Die Sängerin stalkt den Pianisten.  Wir zeigen eine  hochaktuelle Winterreise in einer rabenschwarzen Inszenierung.


Gefördert durch die Stadt Frankfurt am Main - Dezernat für Kultur und Wissenschaft