MATHIAS TRETTER möchte nicht dein Freund sein

Mathias Tretter

Nach "Staatsfeind Nr. 11 nun das neue Programm von Mathias Tretter

Es gibt einige wenige Kabarettisten, die mit so viel kreativem Potential ausgestattet sind, dass sie von Programm zu Programm immer wieder mit gänzlich neuen Inhalten überraschen - und immer auf höchstem Niveau. MATHIAS TRETTER par exemple!

„Mathias Tretter möchte nicht dein Freund sein“ - das neue Programm: Sind Politiker Menschen? Gibt es den Außenminister wirklich? Sitzt wenigstens ein Homo sapiens im Fernsehen? Oder sind es doch nur unerfreuliche Reihen aus Nullen und Einsen und Nullen und Einsen, die täglich auf uns treffen, uns, erfreuliche Reihen aus Phosphorsäureestern, Kopfweh und gekühlten Getränken?

Wenn ja, was unterscheidet Politik dann noch von jenen Freunden, die wir nur von Facebook kennen, von Twitter und anderen Stammtischen des Internets, auch Nullen und Einsen und Nullen und Einsen, aber wer versteht schon Computersprache? 10010101101011 – ist das ein Staatsekretär oder Margit aus dem Hebammen-Forum oder die CD-Box ‚Partykracher’? Oder mischt längst der ein oder andere Diktator im sozialen Netzwerk mit, unter lustigen Namen, als ‚Lukas Schenksdir’ oder ‚Kim as you are’, Single, weiblich, kocht gern?

Kann man das überhaupt beantworten? Oder wird hier nur wieder gefragt, weil Kabarett angekündigt werden soll? Was hat Mathias Tretter damit zu tun, einer, der weder postet noch twittert noch ‚catsthatlooklikehitler.com’ kannte, und sein Verhältnis zur Elektrizität nie geklärt hat? Meint er sich auszukennen, weil er schon mal im Fernsehen war? Weil er Kleinkunstpreise gewonnen hat? Wie wirklich sind denn die eigentlich? Was ist die Lösung?

Keine Fragen, keine Lügen!

Regie: Mathias Repiscus