Alexandra Maxeiner


Alexandra Maxeiner (*1971) studierte Filmwissenschaft, Theaterwissenschaft und Ethnologie. Sie arbeitet überwiegend als freie Autorin in der Frankfurter Ateliergemeinschaft Labor (www.laborproben.de) und schreibt Drehbücher, Bücher und Theaterstücke, wie zum Beispiel exklusiv für die Stalburg „Der letzte Husten“ oder der „Rapunzel Report – Ein Abend über Märchen, Beziehungen beziehungsweise Beziehungsmärchen“ mit Stefani Kunkel als Co-Autorin, bei dem sie auch Regie geführt hat. Der Hang zu langen Untertiteln zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Schreiben.

Der Titel ihres satirischen Filmbuchs „Lieb mich wie im Film - Die schönsten Liebesfilme einfach selbst erleben“  mit Illustrationen von Moni Port wirkt noch richtiggehend knapp im Vergleich zu ihrem, von Anke Kuhl illustrierten Kinderbildersachbuch „Alles Familie - Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten“, das 2011 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde.

Foto: Kathrin Feller

Regie geführt bei